Zwölf Medaillen bei Landesmeisterschaften in Haldensleben. Maximilian Sluka gewinnt drei Meistertitel.

 

Für Connor Franke (U14) waren es Bronzene Meisterschaften. Ein dritter Platz im Sprint über die 75 Meter, Bronze dann im Weitsprung mit 4,43 Meter und ein vierter Platz über die 60 Meter Hürden. Ein guter Meisterschaftseinstand. 

Für herausragende Leistungen sorgten auch die beiden ASV-Sportschüler Maximilian Sluka (U18) und Till Blättermann (U16).

Drei Meistertitel allein für Sluka! Über die 800 Meter, seine Leib- und Magenstrecke, über die 400 Meter und über die 1500 Meter war der Sangerhäuser Spitzenläufer mal wieder nicht zu schlagen. Allerdings müsste Sluka für einen Startplatz bei den Juniorenweltmeisterschaften noch eine Zeit von rund 1:51 Minuten laufen. Da hat der Sangerhäuser Sportschüler jetzt noch zwei Chancen: Beim Internationalen Anhalt-Meeting in Dessau am Freitag und dann bei den Deutschen Meisterschaften in Schweinfurt. Drücken wir dem symphytischen Läuferass die Daumen. Bleibt noch Till Blättermann (U16). Der wird Vizemeister im 100-Metersprint (11,50 Sekunden), Dritter im Diskus mit ganz passablen 41,09 Meter und holt sich mit der halleschen Sportschulstaffel über die 4x100 als Startläufer den Meistertitel – und einen neuen deutschen Staffelrekord in dieser Altersklasse dazu. Der Rekord steht jetzt bei 42,60 Sekunden. Wer will diese Staffel bei den Deutschen Jugendmeisterschaften schlagen?

Alles in allem eine hervorragende Bilanz der Sangerhäuser ASV-Asse. Fünf Meistertitel, fünf Vizemeistertitel und drei Bronzeplätze. Gut gemacht!