Rekorde purzelten beim Südharz Cup

 

Auch die jungen ASV-Damen (Susanne Schlißke, Fiona Peukert, Christina Dingfeldt und Henriette Lessing) lieferten in der 4x50-Meterstaffel eine Riesenzeit ab und verbesserten mit 30,17 Sekunden den neuen Rekord von 2014 (30,49 sek.). Apropos Stadionrekorde. Es spricht für das hohe sportliche Niveau des 11. Südharz Cup, das insgesamt 21 neue Rekordmarken aufgestellt und zwei eingestellt worden sind. So zum Beispiel die Sprintrekorde von Till Blättermann von Connor Franke und Noah Gehlmann. Insgesamt haben allein die Sangerhäuser Talente am Samstag 15 neue Stadionrekorde markiert, was unbestritten für die Güte der Sangerhäuser Leichtathletik spricht. Für einen der neuen herausragenden Rekorde sorgte übrigens Tereza Lachova  aus Prag. Die 11-Jährige Tschechin wuchtete den Schlagball auf sage schreibe 52 Meter.

Für einige neue Bestmarken sorgte auch Victor Agbo-Anih (SG Buna-Halle). Der gerade erst einmal Siebenjährige sprang mit 4,10 Metern bereits in die Regionen der 11-Jährigen Jungen. Und die 400-Meterstrecke beendete der Hallenser nach 78,18 Sekunden (alt: 82,17 sek.).

Am Nachmittag stand fest: Mit 25 Siegen hatten sich die ASV-Talente den Pokal gesichert. Auf dem zweiten Platz in der Pokalwertung kamen mit 16 Siegen die talentierten Jungen und Mädchen der SG Buna-Halle und Platz drei holten in diesem Jahr die starken Talente des Wurf- und Laufteams Teutschenthal. Die dominierten vor allem in den Altersklassen U20 und U18.

Viel Lob für die gelungene Veranstaltung gab es u.a. von Jaroslav Lachov aus Prag. „Ihr habt einen tollen Wettkampf organisiert, wir kommen gern wieder“. Ein dickes Lob haben sich übrigens alle Kampfrichter und Helfer verdient allen voran Uli Seifert, der mit seinem „Familienteam“ für einen geordneten Verlauf sorgte. „Ich habe mich vor allem über Jenni Kunze, Jette Schönemann, Peter Seifert und Till Blättermann gefreut, die fleißig mit geholfen haben, damit die 11. Auflage des Südharz Cup ein Erfolg wird“, so ASV-Leichtathletik-Chef  Peter Lindner. Insgesamt gaben sich  mehr als 100 Jungen und Mädchen aus 12 Vereinen im Sportpark Friesenstadion ein sportliches Stelldichein.

Im Rahmenprogramm gab es traditionell den Staffel-Lauf der Grundschulen. Den gewann das Quartett der Goethe-Grundschule vor der Grundschule Südwest und der Grundschule Holdenstedt. Die Jungen und Mädchen freuten sich über den Pokal des Oberbürgermeisters des Stadt Sangerhausen.