Fünf ASV-Talente zeigen dem Berliner Nachwuchs die Hacken.

 

Inzwischen hatte sich Connor Franke im Weitsprung mit soliden 4,47 Metern an die Spitze gesetzt, einen dritten Platz im Sprint und im Hochsprung geholt sowie im 60-Meter-Hürdlauf und über die 800 Meter weitere Siege geholt. Connor Franke verabschiedete sich mit diesem erfolgreichen Wettkampf an die Sportschule in Halle. Dort wird er ab September trainieren.

Nach Abschluss der Vierkämpfe bei den Jungen stand fest: Noah Gehrmann siegt überlegen und Niklas Ebeling kommt nach großem Kampf auf Platz zwei und verpasst den Sieg in seiner Altersklasse M10 knapp um ganze vier Punkte.

Andreas Ebeling, der das ASV-Quintett als Trainer betreute, lobte vor allem den Kampfgeist seiner Schützlinge. „Unsere Jungen und Mädchen haben toll gekämpft – und das am ersten Ferientag“.

Beim traditionellen Schülersportfest des LAC Berlin treffen sich nahezu alle Leichtathletik-Vereine der Hauptstadt. Bei der aktuellen Auflage am Wochenende  waren zehn Berliner Vereine mit insgesamt mehr als 400 Teilnehmern am Start. So gesehen haben sich die ASV-Nachwuchstalente sehr gut geschlagen. Es gab viel Edelmetall im Berliner Wuhletal.