Erfolgreicher Samstag im sächsischen Grimma

Eisleben/Zimmer:  Am letzten Samstag fand bereits zum 26. Mal das Schwimmfest um die Sprintpokale in Grimma statt, bei dem Sportler aus Sachsen und Sachsen-Anhalt um die begehrten Trophäen gegeneinander antraten.

Als Jüngste für den SV Eisleben-Sangerhausen ging Joana Fiedler (2011) an den Start über 25m Rücken und 25m Freistil. Die Siebenjährige konnte sich auf beiden Strecken jeweils um drei Sekunden verbessern und sich so zweimal die Silbermedaille sichern.

Die ein Jahr ältere Mia Waldeck glänzte bei jedem ihrer Starts mit einer neuen Bestzeit, wobei sie über 25m Freistil ihre alte Zeit von 0:31,15 min. um ganze acht Sekunden unterbot. Sie errang über 25m Brust den Sieg in ihrer Altersklasse und belegte gleich dreimal den zweiten Platz.

Auch ihre Trainingskameradin Elli Busemann (ebenfalls 2010) zeigte Bestleistungen und konnte über 25m Rücken mit einer Zeit von 0:27,11 min. aufwarten. Insgesamt erkämpfte sie sich dreimal Bronze.

Mit zwei ersten Plätzen über 25m Brust bzw. 25m Schmetterling und einem zweiten Platz über 25m Freistil setzte sich Fenja Becker (2009) gegen die starke Konkurrenz durch. Über die 25m Freistil knackte sie zum ersten Mal die 20s-Marke. Die Neunjährige konnte in ihrer Altersklasse den Kampf um den Sprintpokal für sich entscheiden.

Im Jahrgang 2008 dominierte Hanna Fiedler wieder einmal das Teilnehmerfeld mit teilweise deutlichem Vorsprung von über zwei Sekunden. Die Elfjährige trug triumphierend viermal den Sieg davon und konnte sich zusätzlich über Verbesserungen ihrer Leistungen freuen. Besonders stolz kann sie auf den Sprintpokal den sie souverän gewann und ihre Leistung über 25m Freistil sein, denn die schwamm sie in lediglich 15,8s.

Lea-Marie Bellstedt wurde im selben Jahrgang sowohl Zweite über 25m Schmetterling als auch über 25m Brust. Bei Ersterem unterbot sie ihre bisherige Zeit um drei Sekunden. Weiterhin stand sie über 25m Freistil als Dritte auf dem Podest.

Anton Glatz (ebenfalls 2008) erschwamm sich über 25m Schmetterling den zweiten und über 25m Rücken den dritten Platz. Ebenfalls zwei Medaillen errang Sophie Hauche (2006), die über 25m Schmetterling und 25m Brust Bronze gewann.

Jeweils eine Medaille und neue Bestzeiten konnten Emil Busemann (2007, Silber), Emma Vetter (2010, Bronze) und Lea Beier (2008, Bronze) mit nach Hause nehmen.

  

Partner & Sponsoren

VRB Eisleben
VRB SGH